Was ist eine Antifaltencreme?

© Depositphotos.com/goodluz

© Depositphotos.com/goodluz

Mit dem Alter verändert sich die Gesichtshaut und es können tiefe Furchen und Falten entstehen, die man schnell wieder loswerden will.

Dann hilft eine Antifaltencreme weiter, mit der die Zeichen der Hautalterung gemildert und der Bildung von Falten vorgebeugt werden kann.

Die Wirkstoffe in einer Antifaltencreme dringen tief in die Haut ein und verbessern dort die Hautstruktur. Eine gute Antifaltencreme wirkt gleichzeitig pflegend, schützend und regenerierend.

Im folgenden Artikel gehe ich genauer auf das Produkt Antifaltencreme ein und verschaffe Ihnen einen ersten Überblick über das Thema

Sind alle Antifaltencremes gleich?

Natürlich gibt es Qualitätsunterschiede zwischen verschiedenen Antifaltencremes und nicht jedes Produkt hält auch was es verspricht.
Die Marketingstrategien von vielen Herstellern stützen sich auf unglaublich klingenden Aussagen, die mit einer Antifaltencreme kaum oder nur sehr schwer zu erreichen sind.

Eine Antifaltencreme ist kein Wunderprodukt, sondern nur ein Hautunterstützendes Mittel, welches das Hautbild langfristig verbessern kann.

Der Unterschied zwischen einer Antiaging und einer Antifaltencreme ist eigentlich, dass sich Antiaging Produkte mehr auf eine langfristige Wirkung konzentrieren, während Antifaltencremes eher für die direkte Behandlung von Falten eingesetzt werden.

So unterscheidet jedoch nicht jeder Hersteller. Oft werden diese Begriffe vermischt und die Produkte sind sowohl auf die Milderung von Falten, als auch für die langfristige Vorbeugung gut.

Das Ziel einer guten Antifaltencreme ist es, nicht nur das äußerliche Erscheinungsbild zu kaschieren, sondern in der Tiefe die Haut-Eigenschaften zu verbessern. Das kann nur mit hochwertigen Inhaltsstoffen gelingen, die in einer ausreichenden Konzentration in der Antifaltencreme vorhanden sein müssen.

Brauch ich überhaupt eine Antifaltencreme?

Bei den Täglichen Einflüssen, die auf die Haut einwirken ist es ganz normal, dass die Haut im Alter mit der Regeneration nicht mehr ganz hinterherkommt. Genau deswegen sollte die Haut ab einem bestimmten Alter regelmäßig unterstützt werden, um langfristig ein gesundes und schönes Hautbild zu erlangen.

Wer Wert auf sein äußerliches legt, sollte daher schon früh mit der Pflege anfangen. Eine gute Antifaltencreme kann nämlich auch vorbeugend eingesetzt werden, damit Sie gar nicht erst Falten bekommen.

Ab dem 25. Lebensjahr ist eine Antifaltencreme uneingeschränkt zu empfehlen. Mit zunehmenden Alter sollten dann immer reichhaltigere Cremes verwendet werden und die Anwendungen erhöht werden.

Du magst vielleicht auch